Pfarrei Bad Neuenahr-Ahrweiler

Schulungstermine

Basis-Schulung - Präsenz

Inhalt

Das Ziel der Prävention ist anvertrauten Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen einen sicheren Lebensraum zu bieten und eine neue Kultur der Achtsamkeit zu entwickeln.

Dies ist eine wichtige Aufgabe, die auch Sie, als hauptamtliche Mitarbeitende, mitgestalten. Da Prävention einen integralen Bestandteil der kirchlichen Arbeit darstellt, werden alle haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeitenden geschult. So kann es gelingen, dass der Schutz von Kindern, Jugendlichen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen eine selbstverständliche Aufgabe im beruflichen Alltag sein wird.

Ziel der Schulungen ist es Kenntnisse und Kompetenzen zum Thema Prävention gegen sexualisierte Gewalt zu erlangen damit Sie auch in diesem Themenfeld handlungssicher sind.

Präsent vor Ort 

Freitag, 5. Juli 2024 in der Zehntscheuer in Ahrweiler von 17:00-21:30 Uhr. 

Basis-Schulung - Blended Learning

Beim Blended-Learning („vermischtes Lernen“) finden die Schulungen sowohl in Präsenz als auch über den Bildschirm statt. So werden die Vorteile des digitalen Lernen mit dem Austausch in Präsenz kombiniert.

Inhalt

Das Ziel der Prävention ist anvertrauten Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen einen sicheren Lebensraum zu bieten und eine neue Kultur der Achtsamkeit zu entwickeln.

Dies ist eine wichtige Aufgabe, die auch Sie, als hauptamtliche Mitarbeitende, mitgestalten. Da Prävention einen integralen Bestandteil der kirchlichen Arbeit darstellt, werden alle haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeitenden geschult. So kann es gelingen, dass der Schutz von Kindern, Jugendlichen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen eine selbstverständliche Aufgabe im beruflichen Alltag sein wird.

Ziel der Schulungen ist es Kenntnisse und Kompetenzen zum Thema Prävention gegen sexualisierte Gewalt zu erlangen damit Sie auch in diesem Themenfeld handlungssicher sind.

Die Schulung wird als zweiteilige blended learning Einheit angeboten.

  • Der erste Teil ist eine Online-Schulung, die jede/r zu Hause am Computer in einem Lernprogramm des Bistum absolviert. (2-3 Stunden) Dazu erhalten Sie einen Einladungslink und haben dann zwei Wochen Zeit, die Schulung in ihrem Rhythmus durchzugehen. 
  • Der zweite Teil ist ein Abend mit Fragen, Klärungen und Übungen zur Vertiefung (2 Std). 
  • Die Online Schulung sollte im Juni absolviert werden (Zeitraum: 24.06.-09.07.2024) 
  • Abschlussabend am Dienstag, 9. Juli 2024 – 19:30-21:30 in der Zehntscheuer, Ahrweiler 

Basis-Schulung - Präsenz

Inhalt

Das Ziel der Prävention ist anvertrauten Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen einen sicheren Lebensraum zu bieten und eine neue Kultur der Achtsamkeit zu entwickeln.

Dies ist eine wichtige Aufgabe, die auch Sie, als hauptamtliche Mitarbeitende, mitgestalten. Da Prävention einen integralen Bestandteil der kirchlichen Arbeit darstellt, werden alle haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeitenden geschult. So kann es gelingen, dass der Schutz von Kindern, Jugendlichen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen eine selbstverständliche Aufgabe im beruflichen Alltag sein wird.

Ziel der Schulungen ist es Kenntnisse und Kompetenzen zum Thema Prävention gegen sexualisierte Gewalt zu erlangen damit Sie auch in diesem Themenfeld handlungssicher sind.

Präsent vor Ort 

Freitag, 20. September 2024 in der Zehntscheuer in Ahrweiler von 17:00-21:30 Uhr. 

Basis-Schulung - Blended Learning

Beim Blended-Learning („vermischtes Lernen“) finden die Schulungen sowohl in Präsenz als auch über den Bildschirm statt. So werden die Vorteile des digitalen Lernen mit dem Austausch in Präsenz kombiniert.

Inhalt

Das Ziel der Prävention ist anvertrauten Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen einen sicheren Lebensraum zu bieten und eine neue Kultur der Achtsamkeit zu entwickeln.

Dies ist eine wichtige Aufgabe, die auch Sie, als hauptamtliche Mitarbeitende, mitgestalten. Da Prävention einen integralen Bestandteil der kirchlichen Arbeit darstellt, werden alle haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeitenden geschult. So kann es gelingen, dass der Schutz von Kindern, Jugendlichen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen eine selbstverständliche Aufgabe im beruflichen Alltag sein wird.

Ziel der Schulungen ist es Kenntnisse und Kompetenzen zum Thema Prävention gegen sexualisierte Gewalt zu erlangen damit Sie auch in diesem Themenfeld handlungssicher sind.

Die Schulung wird als zweiteilige blended learning Einheit angeboten.

  • Der erste Teil ist eine Online-Schulung, die jede/r zu Hause am Computer in einem Lernprogramm des Bistum absolviert. (2-3 Stunden) Dazu erhalten Sie einen Einladungslink und haben dann zwei Wochen Zeit, die Schulung in ihrem Rhythmus durchzugehen. 
  • Der zweite Teil ist ein Abend mit Fragen, Klärungen und Übungen zur Vertiefung (2 Std). 
  • Die Online Schulung sollte im September absolviert werden (Zeitraum: 09.09.-26.09.2024) 
  • Abschlussabend am Donnerstag, 26. September 2024 – 19:30-21:30 in der Zehntscheuer, Ahrweiler 

Basis-Schulung - Blended Learning

Beim Blended-Learning („vermischtes Lernen“) finden die Schulungen sowohl in Präsenz als auch über den Bildschirm statt. So werden die Vorteile des digitalen Lernen mit dem Austausch in Präsenz kombiniert.

Inhalt

Das Ziel der Prävention ist anvertrauten Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen einen sicheren Lebensraum zu bieten und eine neue Kultur der Achtsamkeit zu entwickeln.

Dies ist eine wichtige Aufgabe, die auch Sie, als hauptamtliche Mitarbeitende, mitgestalten. Da Prävention einen integralen Bestandteil der kirchlichen Arbeit darstellt, werden alle haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeitenden geschult. So kann es gelingen, dass der Schutz von Kindern, Jugendlichen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen eine selbstverständliche Aufgabe im beruflichen Alltag sein wird.

Ziel der Schulungen ist es Kenntnisse und Kompetenzen zum Thema Prävention gegen sexualisierte Gewalt zu erlangen damit Sie auch in diesem Themenfeld handlungssicher sind.

Die Schulung wird als zweiteilige blended learning Einheit angeboten.

  • Der erste Teil ist eine Online-Schulung, die jede/r zu Hause am Computer in einem Lernprogramm des Bistum absolviert. (2-3 Stunden) Dazu erhalten Sie einen Einladungslink und haben dann zwei Wochen Zeit, die Schulung in ihrem Rhythmus durchzugehen. 
  • Der zweite Teil ist ein Abend mit Fragen, Klärungen und Übungen zur Vertiefung (2 Std). 
  • Die Online Schulung sollte im Oktober absolviert werden (Zeitraum: 07.10.-23.10.2024) 
  • Abschlussabend am 23. Oktober 2024 – 19:30-21:30 in der Zehntscheuer, Ahrweiler

Basis-Schulung - Blended Learning

Beim Blended-Learning („vermischtes Lernen“) finden die Schulungen sowohl in Präsenz als auch über den Bildschirm statt. So werden die Vorteile des digitalen Lernen mit dem Austausch in Präsenz kombiniert.

Inhalt

Das Ziel der Prävention ist anvertrauten Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen einen sicheren Lebensraum zu bieten und eine neue Kultur der Achtsamkeit zu entwickeln.

Dies ist eine wichtige Aufgabe, die auch Sie, als hauptamtliche Mitarbeitende, mitgestalten. Da Prävention einen integralen Bestandteil der kirchlichen Arbeit darstellt, werden alle haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeitenden geschult. So kann es gelingen, dass der Schutz von Kindern, Jugendlichen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen eine selbstverständliche Aufgabe im beruflichen Alltag sein wird.

Ziel der Schulungen ist es Kenntnisse und Kompetenzen zum Thema Prävention gegen sexualisierte Gewalt zu erlangen damit Sie auch in diesem Themenfeld handlungssicher sind.

Die Schulung wird als zweiteilige blended learning Einheit angeboten.

  • Der erste Teil ist eine Online-Schulung, die jede/r zu Hause am Computer in einem Lernprogramm des Bistum absolviert. (2-3 Stunden) Dazu erhalten Sie einen Einladungslink und haben dann zwei Wochen Zeit, die Schulung in ihrem Rhythmus durchzugehen. 
  • Der zweite Teil ist ein Abend mit Fragen, Klärungen und Übungen zur Vertiefung (2 Std). 
  • Die Online Schulung sollte im November absolviert werden (Zeitraum: 04.11.-19.11.2024) 
  • Abschlussabend am Dienstag, 19. November 2024 – 19:30-21:30 in der Zehntscheuer, Ahrweiler 

Ansprechpersonen für den Bereich Prävention

Jörg Meyrer

Pia Seeliger