Pfarrei Bad Neuenahr-Ahrweiler

„Easy going“ in Hemmessen

Kulturprogramm rund um den Hemmessener Dom startet. Klezmer und Folk am 20.08., 19:00. Eintritt frei – Spenden erlaubt.

Klopft, so wird euch aufgetan!“ Gastgeber nehmen das Bibelwort wörtlich.

Hemmessen: „Easy going“ umschreibt eine unbeschwerte, lässige, nonchalante Lebensart. Nach der sehnen sich viele nach diesen von Corona und Flut beschwerten Zeiten. Sehnen sich nach Begegnung, Miteinander, guter Musik und einem schönen Glas Wein.

In Hemmessen wird all das zumindest für ein paar Stunden Wirklichkeit.

 

„Easy goin´“ ist auch der Name einer Band, die in unserer Region für unverfälschte Musik und guten Sound bekannt ist und in vielen Kontexten agiert, in jedem Rahmen den richtigen Ton trifft und in vielen Genres zuhause ist.

 

Für das Benefizkonzert am 20.08. im Hemmessener Dom stehen, passend für einen kirchlichen Raum Klezmer und Folk auf dem Programm.

Die quicklebendig-fröhliche Klezmermusik nämlich hat ihre Wurzeln in liturgischen Anlässen der osteuropäischen jiddischen Gemeinden, wird zumeist eher instrumental dargeboten. Ergänzt wird die Auswahl durch Irish Folk, ähnlich mitreißend, ähnlich bekannt und beliebt, jeder kennt die Stücke mit Fiddle und Flöte:

Benefizkonzert zugunsten der Sanierungsarbeiten an der gefluteten Hemmessener Sebastian und Antoniuskapelle, Samstag, 20.08., 19:00 – Sebastianstraße 77, 53474 Bad Neuenahr-Hemmessen. Eintritt frei, Spenden erwünscht. Anschließender Weinumtrunk im Außengelände.

 

Veranstalter ist der Förderkreis „Hemmessener Kapelle“, dessen Ziel es ist, das kirchlich-liturgische Leben vor Ort aufzufrischen und zugleich ein angemessenes kulturelles Programm zu gestalten, um die Sanierungen zu unterstützen und alles gut und nachhaltig herzurichten. Nicht zuletzt, so die Macher, um den Bürgerinnen einen Ort zu schenken, an dem Geselligkeit und Gemeinschaft in unterschiedlicher Weise gelebt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.